Ingenieur-Biologie - Grünbau Aschaffenburg

Direkt zum Seiteninhalt
Landschaftsbau

Ingenieur-Biologie

Referenzen

In der Ingenieurbiologie werden Pflanzen in Kombination mit verschiedenen lebenden organischen, toten organischen oder verschiedenen anorganischen Stoffen verwendet, um einen primären mechanischen Erosionsschutz zu schaffen. Die sich entwickelnde Vegetation übernimmt dann in mehr oder weniger kurzer Zeit den dauerhaften biologischen Schutz des Bodens vor Erosion.

Angewandte Techniken:

  • Einbau von Erosionsschutzgewebe aus Kokos, Jute bzw. Kombiprodukten (Strohkokosmatten und andere Geotextilien), Lebend- und Totholzfaschinen, Weidenflechtzäunen, Weidenspreitlagen, Buschlagenbau.

  • Verlegen von vorkultivierten Vegetationsmatten, Vegetationsfaschinen, Röhrichtpflanzungen, Bepflanzung von Bodenfiltern, Versickerungsbecken.

  • Alle Arbeiten zur Böschungsbzw. Ufersicherung im Verkehrswege- und Wasserbau, bei Renaturierung, Anlage von Biotopen.

Einbau von Totfaschinen in Entwässerungsmulden

Zurück zum Seiteninhalt